Läderach schliesst Generationenwechsel erfolgreich ab

Nachdem vor bereits vier Jahren die operative Führung und zwei Jahre später die Aktien des Unternehmens an die dritte Generation übergeben wurden, schliesst das Schweizer Familienunternehmen Läderach Chocolatier Suisse den langfristig geplanten Generationenwechsel im 2021 ab.

Ennenda – 22. Dezember 2021. Auf der turnusmässigen Generalversammlung am 16. Dezember 2021 haben sich Jürg Läderach, der das Unternehmen als Verwaltungsratspräsident und bis 2018 auch als CEO geleitet hatte, und seine Ehefrau Esther Läderach, die dem Verwaltungsrat seit 2001 angehörte, nicht wieder zur Wahl gestellt. Beide standen für die zweite Generation, die das weltweit tätige Familienunternehmen aus dem Glarnerland erfolgreich führte und weiterentwickelte.

Die Eigentümer wählten Johannes Läderach zum neuen Präsidenten des Verwaltungsrats. Johannes Läderach gehört zur dritten Generation und ist bereits seit 2018 Mitglied des Verwaltungsrats des zu 100 Prozent in Familienhand befindlichen Unternehmens. Er übernimmt die neue Aufgabe zusätzlich zu der des CEO’s. Darüber hinaus wurden Elias Läderach, Geschäftsleitungsmitglied und amtierender «World Chocolate Master» sowie David Läderach, der seit Anfang Jahr das Deutschlandgeschäft leitet, als weitere Vertreter der dritten Generation neu in den Verwaltungsrat gewählt.

Mit Jürg Läderach und Esther Läderach geben zwei Persönlichkeiten den Stab weiter, die das Unternehmen in den vergangenen mehr als drei Jahrzehnten prägten. Jürg Läderach ist ein Pionier in der Schweizerischen Schokoladenindustrie und gilt unter anderem als Erfinder der «Frischschoggi™». Unter seiner Führung als CEO und später als Verwaltungsratspräsident entwickelte sich Läderach von einem B2B-Unternehmen zu einer Premiummarke im Retailbereich. Mit seinen weltweit mehr als 1300 Mitarbeitenden aus über 50 Nationen steht Läderach für erstklassige, frische Schokolade aus nachhaltiger Produktion; online sowie in 140 Schokoladenboutiquen, verteilt auf weltweit 16 Länder. Läderach investierte stetig in Qualität. So stellt das Unternehmen seine Grundmasse für die Frischschokolade ausschliesslich im eigenen Haus her.

Bildlegende: Jürg Läderach

Gleichzeitig wurde die Expansion vorangetrieben. In 2021 übernahm Läderach das Filialnetz von Godiva in den USA, womit weitere mehr als 30 Verkaufsstellen in einem der grössten Märkte hinzukamen. Darüber hinaus wurde in den vergangenen Jahren die digitale Transformation des Unternehmens angestossen.

„Läderach ist strategisch und auch wirtschaftlich sehr gut aufgestellt. Die Corona-Delle aus dem Jahr 2020 konnten wir in diesem Jahr mehr als wieder wettmachen. Dies war mit ein Grund, den schon seit Jahren geplanten schrittweisen Generationenwechsel nunmehr zu vollenden. Meine Frau und ich sind dankbar für die Zeit, die wir in Verantwortung für das Unternehmen mitgestalten konnten und wir sind stolz auf das Team, mit dem wir über viele Jahre hinweg zusammenarbeiten durften. Ohne die vielen Mitarbeitenden wäre der Erfolg von Läderach nicht möglich gewesen.

Verantwortliches Handeln zeichnet sich dadurch aus, dass man Verantwortung auch weitergibt. Wir geben, wie schon damals mein Vater, Verantwortung bewusst an die nächste Generation weiter. Sie wird das Familienunternehmen mit all seinen Mitarbeitenden in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft führen.“, so Jürg Läderach, ehemals Präsident des Verwaltungsrats von Läderach.

„Läderach ist auch nach bald 60 Jahren ein echtes Wachstumsunternehmen, das auf Qualität und Innovation setzt. Wir werden weiterhin an Innovationen rund um das Läderach-Kundenerlebnis arbeiten, einen besonderen Fokus auf unseren Heimmarkt Schweiz legen und gleichzeitig die Internationalisierung vorantreiben. Darüber hinaus wollen wir noch stärker als bisher die Möglichkeiten der Digitalisierung für künftiges Wachstum nutzen. Als dritte Generation werden wir davon profitieren, was die erste und zweite Generation, unsere Grosseltern sowie unsere Eltern, erfolgreich geschaffen haben. Läderach ist bestens positioniert. Hierfür danke ich Jürg und Esther Läderach im Namen der Familie, der Geschäftsführung, des Verwaltungsrats und aller Läderach-Mitarbeitenden. Mein Vater war für Läderach immer mehr als CEO oder Verwaltungsratspräsident. Er war Läderach, der für und mit dem Unternehmen lebte.“, so Johannes Läderach, CEO und Veraltungsratspräsident von Läderach.

Im Sinne einer guten, modernen Corporate Governance ist es der Familie Läderach seit Jahrzehnten wichtig, auch mit familienexternen, unabhängigen Mitgliedern in der Geschäftsführung wie auch im Verwaltungsrat zu arbeiten. Neben Johannes, Elias und David Läderach wurden als bisherige Mitglieder daher auch Cornelia Ritz Bossicard, Mitglied des Migros-Verwaltungsrats sowie des ETH-Rats, Andreas Pfluger, ehemaliges Konzernleitungsmitglied von Lindt & Sprüngli AG, sowie Walter Huber, ehemaliges Mitglied der Generaldirektion der Migros-Gruppe im Amt bestätigt.

Medienkontakt

Matthias Schneider
Global Head of Corporate Communications
Tel.: +41 78 208 72 34
E-mail: [email protected]

 

Bildlegende (v.l.n.r.): David Läderach, Verwaltungsratsmitglied und Geschäftsführer Deutschland / Elias Läderach, Verwaltungsratsvizepräsident und Geschäftsleitungsmitglied / Johannes Läderach, Verwaltungsratspräsident und CEO